Büro (Anrufbeantworter): +49 7531 1272 313 vorstand@tangolibre.de

Vereinsleben

Neuigkeiten, Mitglieder und Ankündigungen

Unsere 3. La Costura „especial“

Was für ein wundervoller Abend. DJ Rainer Lehmann ließ mit seiner unglaublich schönen Musikauswahl die Tangoherzen der Gäste höher schlagen.

Wieder durften wir viele neue Tangueras und Tangueros aus Süddeutschland und der gesamten Schweiz auf unserer Costura willkommen heißen. Und wieder bekamen wir viele Rückmeldungen, dass wir mit dieser „especial“ Milonga goldrichtig liegen.

Für das „especial“-Erlebnis halten wir uns weiterhin an Tandas und Cortinas, die Musik wird in einem ausgewogenen Verhältnis von Klassik bis Neo, von Nuevo bis Non – eine 50:50 Mischung, je nach Publikum, Laune und Tanzniveau der Anwesenden feinfühlig angepasst.

Mit großem Dank!

Nächste „especial“ am 31. Mai mit DJ Georg Frosch – Save the date!

 

(Aktualisiert am 30. April 2024)

Wir trauern um Doro Gittermann-Hübler

Am vergangenen Montag ist unsere liebe Tangofreundin Doro für immer von uns gegangen.

Wir alle werden sie sehr vermissen, ihre positive und freundliche Ausstrahlung und ihre herzliche Art, mit der sie auf jeder Milonga Energie und Wärme verbreitet hat. Ihr Fehlen auf den Milongas und in unserem Verein ist ein unbeschreiblicher Verlust.

Dankbar für die Zeit, die wir mit ihr verbringen durften, gilt unser Mitgefühl Ralf, der Familie und allen Angehörigen.

Du fehlst. 

Gratulation Vorstand Kult-X

Tadaaa – dürfen wir vorstellen?

Die brandneue Mitgliedskarte! Aber auch ein kleines, schickes und stabiles Stück Innovation, das unsere Mitglieder ab sofort in ihrer Tango-Tasche tragen können.

Was macht die neue Mitgliedskarte so besonders?

Ganz einfach: Auf der Rückseite ist ein Holo-Sticker mit dem Namen, der individuellen Mitgliedsnummer und einem personalisierten QR-Code aufgebracht. Der kleine quadratische Freund bietet bei Bedarf z. B. Zugriff auf den aktuellen Mitgliedsstatus.

Warum der Wechsel zu einer digitalen Mitgliedskarte?

Wir wollen uns die (ehrenamtliche) Arbeit leichter machen und die so gewonnene Zeit lieber mit den Vereinsmitgliedern zusammen auf unseren Milongas tanzen. 😊 Diese Karte ist zeitgemäß und bedeutet weniger Verwaltungsaufwand. Wir erhoffen uns schnellere Bearbeitungszeiten z. B. bei Veranstaltungen oder Zugang zu speziellen Angeboten. Sie ist außerdem ein Zeichen unseres Engagements für Nachhaltigkeit, Effizienz und vor allem für unsere geschätzten TangoLibre-Mitglieder.

Als Verein sind wir zum Datenschutz verpflichtet. Deswegen garantiert eine hochverschlüsselte Verbindung den sicheren Zugriff auf die Mitgliedsdaten. Das ist möglich, weil wir bereits vor über vier Jahren auf eine DSGVO⃰ – konforme Vereinsverwaltung gewechselt haben (www.webling.ch). Mit dieser Karte haben wir einen weiteren Schritt in Richtung moderne Vereinsführung unternommen.

Ein besonderer Dank geht an Michèle Berndt, die maßgeblich am Design der Karte mitgewirkt hat. Die technische und organisatorische Umsetzung wurde durch Gernot Doriat und Michael Machill realisiert.

(Aktualisiert am 20. März 2024)

TangoLibre feiert in der Costura den 10.000sten Gast!

 

In einer Nacht, die in die Annalen des TangoLibre e.V. eingehen wird, erlebten wir einen Meilenstein, der die Herzen der Tangogemeinschaft höher schlagen ließ. Der Verein, der seit seiner Gründung vor 26 Jahren die Tangoszene prägt, feierte am 23. Februar den Empfang seines 10.000sten Gastes in den lebendigen und herzlichen Räumlichkeiten der „La Costura“ Milonga.

Seit dem Neustart unserer Vereinsmilonga im Juli 2021, nach einer langen Pause, die durch die Pandemie erzwungen wurde, haben wir eine bemerkenswerte Reise erlebt. Von den ersten 1.000 Gästen, die wir mit offenen Armen begrüßten, bis hin zu diesem denkwürdigen Abend, hat sich „La Costura“ als ein pulsierendes Herz der Tangoszene etabliert, das Gäste aus der ganzen Schweiz und dem Süden Deutschlands anzieht.

Die Atmosphäre war elektrisierend, als Michèle vom „La Costura“ Team, unter dem Applaus der anwesenden Gäste, Albert Kuhn als den 10.000sten Gast begrüßte und ihm im Namen des Teams und mit besten Wünschen eine Flasche edlen Champagners überreichte.

Die „La Costura“ Milonga, benannt nach der historischen Näherei „Schiesser“, die einst in diesen Räumen beheimatet war, hat sich als feste Größe in der Tangoszene etabliert. Mit durchschnittlich 80 bis 90 tanzbegeisterten Besucher:innen und regelmäßigen Auftritten von renommierten nationalen und internationalen DJs, bietet sie jeden Freitag in der Woche ein unvergleichliches Tangoerlebnis.

Unser Dank gilt jedem einzelnen Gast, der mit uns getanzt, gelacht und unvergessliche Momente geteilt hat. Ein besonderer Dank geht an das ehrenamtliche „La Costura“ Team, dessen Hingabe und Leidenschaft dafür sorgen, dass sich jeder Gast willkommen fühlt und Teil unserer großen Tango-Familie wird.

„Es ist die Leidenschaft und die Gemeinschaft, die uns antreiben. Wir haben hier einen Ort geschaffen, an dem sich Tangueras und Tangueros in der Umarmung, dem Tanz und der wundervollen Musik begegnen können.“

Wir blicken zurück auf 10.000 Begegnungen, die unser Herz berührt haben, und freuen uns auf unzählige weitere, die noch kommen werden. Der TangoLibre e.V. und die „La Costura“ Milonga bleiben ein leuchtender Stern am Tangohimmel, der die Tradition und die Freude am Tango lebendig hält.

Wir sagen 10.000 Mal DANKE!

(Aktualisiert am 14. März 2024)
Gratulation Vorstand Kult-X
Gratulation Vorstand Kult-X

Ordentliche Mitgliederversammlung

SAVE THE DATE!

Der Vorstand des TangoLibre lädt ein zur ordentlichen Mitgliederversammlung.

Alle Mitglieder erhalten schriftlich eine persönliche Einladung mit den Tagesordnungspunkten und Unterlagen. Anträge müssen dem Vorstand spätestens bis zum 09. März 2024 schriftlich (postalisch oder per E-Mail) vorliegen.

Der Gesamtvorstand freut sich auf ein zahlreiches Erscheinen der Mitglieder.

(Aktualisiert am 26. Februar 2024)

Petra & Uwe, der TangoLibre und die gemeinsame Liebe zum Tango.


Petra und Uwe haben im letzten Jahr für den TangoLibre einen weiteren Anfängerkurs übernommen und diesen bis in dieses Jahr hinein unterrichtet.

Inzwischen sind ihre eigenen Projekte und Kursangebote immer arbeitsintensiver und erfolgreicher geworden, so dass sie vorerst nicht mehr für den TangoLibre aktiv sein wollen.

Auch wenn sie nicht mehr auf unserer Lehrerliste stehen, freuen wir uns, dass sie weiterhin fester Bestandteil der Tangoszene sind, und wir weiterhin gut zusammenarbeiten werden.

Herzlichen Dank für Euren Unterricht und viel Erfolg für Eure eigenen Projekte.

Der Vorstand TangoLibre Konstanz e. V.

(Aktualisiert am 04. Februar 2024)
Gratulation Vorstand Kult-X

La Costura „especial“

Erstmals am 26. Januar 2024 – werden wir einmal im Monat auf unserer Vereinsmilonga im Kult-X etwas Neues präsentieren. Jeden letzten Freitag im Monat erweitern die DJs und DJanes das musikalische Repertoire auf der Milonga La Costura zu einer La Costura especial.

Immer wieder kommt unter den Tangotänzerinnen und Tänzern der Wunsch nach weiteren Tango Kompositionen nach der época de oro auf. Diesem Wunsch, auf Milongas auch neuere, zeitgenössische Orchester, neue Interpretationen und die Weiterentwicklung der Tangomusik zu hören, kommt der TangoLibre nun nach und erweitert immer am letzten Freitag im Monat die Vereinsmilonga zur La Costura especial.

Ihr dürft gespannt sein darauf, was sich neben den klassischen Stücken noch so alles in den „Plattenkoffern“ unserer DJs und DJanes befindet.

  • Auf der La Costura especial wird ein ausgewogener Mix von klassisch und Neo/Nuevo und Non laufen.
  • Es werden Tandas mit Cortinas gespielt.
  • Unter Neo verstehen wir die Erneuerung des Tangos, also neue Orchester mit alten sowie auch neuen Kompositionen. Das kann auch alternative Musik sein.
  • Unter Nuevo fällt die Idee, den Tango mit anderen Musikstilen zu vermischen. Mit Jazz, Klassik etc. im Sinne von Astor Piazolla.
  • Non kann alles sein, von Fado, Klassik bis Pop oder Weltmusik.
  • Jede Tanda ist immer gut tanzbar.

Lasst euch überraschen und darauf ein, den musikalischen und tänzerischen Horizont zu erweitern. Wir sehen uns auf der La Costura especial

Save the date:

  • 31. Mai – DJ Georg Frosch
  • 28. Juni – DJ Michael Sattler

(Aktualisiert am 30. April 2024)

TangoLibre veranstaltet 1. Mitgliederfest

Liebe Mitglieder des TangoLibre,

zu Begegnungen vom DU zu DU wollen wir euch von Mitglied zu Mitglied am Samstag, den 21. Oktober, um 17 Uhr in das Kult-X zum 1. Mitgliederfest auf das Herzlichste einladen.

Wir wollen unsere Gemeinschaft sichtbar machen. Mit Mitgliedern, die sich schon lange kennen und denen, die erst frisch im TangoLibre sind, wollen wir feiern.

Somit greifen wir einen lang gehegten Wunsch auf, unserem Vereinsleben einen anderen Raum des Kennen Lernens einzuräumen. Lasst euch überraschen, wen ihr alles von 170 Mitgliedern abseits des Tanzes begegnen und kennen lernen dürft. Lust? Dann bitten wir euch um Zusage bis Sonntag, den 10. September, auf folgende Mailadresse: mitgliederfest@tangolibre.de

Wer will zur kulturellen oder kulinarischen Rahmengestaltung beitragen? Teilt uns über die selbe Mailadresse mit, ob ihr

  • Leckerbissen in Form Deiner Kunst (Bilder, Texte oder Musikeinlage) oder
  • Süßes, Salziges, Salat oder
  • Fingerfood zum Abendbuffet beisteuert.

Auch das ist ein Beitrag des Kennen Lernens auf anderer Ebene.

Wir freuen uns auf die Stunden mit euch.

Mit herzlichen Grüßen,
das Organisationsteam des Tangolibre,
Antonio, Daniela, Evelyne, Vivi & Verena

(Aktualisiert am 25. August 2023)
Gratulation Vorstand Kult-X

Ordentliche Mitgliederversammlung

SAVE THE DATE!

Der Vorstand des TangoLibre lädt ein zur ordentlichen Mitgliederversammlung.

Alle Mitglieder erhalten schriftlich eine persönliche Einladung mit den Tagesordnungspunkten und Unterlagen. Anträge müssen dem Vorstand spätestens bis zum 17. September 2023 schriftlich (postalisch oder per E-Mail) vorliegen.

Der Gesamtvorstand freut sich auf ein zahlreiches Erscheinen der Mitglieder.

(Aktualisiert am 18. August 2023)

Herzlichen Glückwunsch zum 25jährigen!

Ooh wie schöön! laughing Diese Woche erreichte uns eine ganz liebe Glückwunschkarte vom Gesamtvorstand des Kult-X.

Was für ein Glücksfall, dass sich vor etwa 3 Jahren unsere Wege kreuzten und daraus eine wirklich tolle und erfolgreiche Allianz entstand.

Das Kult-X ist Begegnungsort für ein kulturinteressiertes Publikum, unabhängig von Geschlecht, Alter, Nationalität und Religion. Es dient regionalen, in- und ausländischen Kulturschaffenden als Treffpunkt für künstlerischen Austausch und Entwicklung und ist somit Drehscheibe für Ideen und Projekte mit regionaler, nationaler und internationaler Ausstrahlung.

Wir freuen uns auf viele weitere Jahre der Zusammenarbeit und des kulturellen Austauschs.

(Aktualisiert am 18. August 2023)
Gratulation Vorstand Kult-X

Alles Gute zum Geburtstag!

Der TangoLibre feiert seinen 25sten Geburtstag!

Wir schreiben das Jahr 1998, das europäische Tangofieber erfasst endlich auch den südlichsten Zipfel unserer Republik: in Konstanz gründen engagierte Tangueras und Tangueros aus Berlin, Konstanz und der Schweiz den gemeinnützigen Verein „TangoLibre e. V.“

Der Verein zählt mittlerweile wieder über 150 Mitglieder aus Konstanz und Umgebung, der Schweiz und rund um den Bodensee.

Wir wünschen uns ein gutes Jubiläumsjahr 2023! Also lasst uns feiern!

 

(Aktualisiert am 22. März 2023)

Neues Schnupperangebot für Studis

ab 02. März 2023 – Ausgebucht!

Ob alter Hase oder frisch in Konstanz angekommen — wir möchten zusammen mit Seezeit, dem Studierendenwerk am Bodensee, Studis zusammenbringen und gemeinsame Erinnerungen schaffen.

Da Seezeit für Chancengleichheit steht und wir, der TangoLibre, den Tango Argentino für alle ermöglichen möchten, bieten wir für euch im Rahmen der „SeeMester-Events“ zweimal Tango-Schnuppern an.

Tango Argentino – das gemeinsame Tanzen in der Umarmung, dem ruhigen Gehen im Takt, verbunden mit weichen, fließenden und akzentuierten Figuren.

Im Zentrum steht das Miteinander mit dem / der Tanzpartner:in. Tango tanzen bedeutet Selbstwahrnehmung, Verbindung und Kommunikation. Ein Tanz nicht nur für den Körper, sondern ganz besonders für Herz und Seele.

Wir begleiten dich in eine spannende und einzigartige Welt des Tanzens die eine immer größer werdende Fangemeinde hat. Achtung: hohe Suchtgefahr! 🙂

„¡El tango te espera!“ (Der Tango wartet auf dich!)

 

Für wen? Für alle Studis am Bodensee! Was koste es? Die ersten beiden Kurseinheiten zu je 90 Minuten gibt’s gratis! Wo melde ich mich an? Hier >>

Weitere Infos zum Tanzlehrerpaar Petra & Uwe >> und Kursinhalten >>.

(Aktualisiert am 27. Februar 2023)

5000

Soviele Gäste kamen seit dem Start unserer neuen Vereinsmilonga im Juli 2021.

Wir sagen 5000mal danke an alle Tangueras und Tangueros, die mit uns zusammen getanzt, geschwoft, gelacht, umarmt und eine wundervolle Zeit miteinander verbracht haben. 5000 Begegnungen aus der ganzen Schweiz und dem Süden Deutschlands. 5000mal verschenkte unser bezauberndes „La Costura“ Team ein Lächeln und sorgte stets dafür, dass sich unsere Gäste Willkommen fühlten. Ohne sie und die vielen herausragenden DJanes und DJs gäbe es diese wunderschöne Milonga nicht. Danke! Danke! Danke!

„Ich komme immer wieder gerne hierher, weil einfach alles stimmt!“ sagt Urs aus Zürich, als er das Gastgeschenk, eine Flasche Champagner, von Michèle aus dem „La Costura“ Team, unter dem Applaus der vielen anwesenden Gäste, überreicht bekommt.

„Die „La Costura“ hat sich neben der „Wolkensteinmilonga“, der Milonga in der „Spiegelhalle“ und den OpenAir-Milongas in der „Konzertmuschel“ zwischenzeitlich als feste wöchentliche Veranstaltung in der hiesigen Tangoszene etabliert und erfreut sich großer Beliebtheit“, so der 1. Vorsitzende des TangoLibre, Michael Machill.

Die Milonga wird regelmäßig von durchschnittlich 80 – 90 tangobegeisterten Milongueras und Milongueros besucht. Neben den eigenen Musicalizadores legen in 5- bis 6-wöchigem Abstand auch namhafte DJanes und DJs aus der nationalen und internationalen Tango DJ-Szene auf.

Der  TangoLibre feiert dieses Jahr außerdem sein 25-jähriges Jubiläum.

(Aktualisiert am 21. Januar 2023)

Neues Kursangebot für Anfänger:innen

ab 02. März 2023

Wir freuen uns, mit Petra Frosch & Uwe Märtin ein Tanzlehrerpaar für unser neues, zusätzliches Kursangebot für Anfänger:innen unter dem Dach des TangoLibre gefunden zu haben.  Der Kurs beginnt erstmals am 02. März 2023 in den Räumlichkeiten des Kult-X, großer Saal T. Ihr Unterricht ist in 6er-Blöcke aufgeteilt.

Seit mehr als fünf Jahren unterrichten Petra & Uwe in Singen und Radolfzell. Ihre attraktiven Kurse werden von Tänzerinnen und Tänzern aus der ganzen Region besucht.

Wer die beiden auf ihrer Reise zum Tango begleiten durfte, konnte einen erstaunlichen Werdegang verfolgen. Ursprünglich vom intensiven Sport geprägt, bringen Petra & Uwe eine hellwache Präsenz und eine geschulte Lernfähigkeit für Bewegungen mit. In Kombination mit ihrer ausgeprägten Musikalität und einer soliden musikalischen Ausbildung ergab sich ein erfolgreicher Weg hin zum Tango, zum Tanzen, Unterrichten und zum Tango leben.

Kein Weg ohne gute Lehrer. Hier sind Petra & Uwe geprägt von Alice & Udo sowie zahlreichen Lehrgängen bei Chicho & Juana, Michèle & Joachim, Fausto & Stefanie sowie von Sigrid van Tilbeurgh.

Ihr Stil ist dem klassischen Tango de Salon verpflichtet, verfolgt dabei aber auch aktuelle Entwicklungen im sich stetig wandelnden Tango. Ihre Bewegungen sind mal dynamisch, mal verspielt oder innig verhalten. Fließend wechseln enge Umarmung mit offen getanzten Momenten. Alles ist in der Musik verwoben und sucht den traumhaften Moment, die ruhige Linie oder die energetische Sequenz.

In ihrem Unterricht erarbeiten sie fließende und oftmals dynamische Kombinationen, wobei immer mit einer sorgfältigen Grundlagenarbeit begonnen wird. Diese schließt die musikalische Basis und das Umsetzen des Gehörten mit ein. Jede(r) Kursteilnehmer:in bringt andere Voraussetzungen und Vorstellungen mit. Im intensiven Unterricht von Petra & Uwe gibt es genügend Aufmerksamkeit, um Individualität einzubinden und ihr Raum zu geben.

Hier geht’s zum neuen Kursangebot: >>

(Aktualisiert am 10. Januar 2023)

Happy new year!

Mit viel Freude und Begegnungen feierten wir ins Jahr 2023 hinein.

Ein Konzert von Giovanna Fazio und Carolina Mazalesky – schöner und feuriger als jedes Feuerwerk.

Wunderschöne Tandas zur Musik von DJ Massimo Aliotta im ersten Set und DJ Michael Sattler im zweiten Set. Ein Showtanz von Petra Frosch und Uwe Märtin, der mit musikalischer Finesse und Humor berührte.

Ein herrliches Mitbringbuffet, ein wunderbares Silvesterteam, das strahlte und leuchtete. So viele liebevolle Hände und Gedanken die ein Fest möglich machten.

Trommelwirbel um Mitternacht und eine grosse Überraschung die dann enthüllt wurde: 2023, zum 25. Jubiläumsjahr des Tangolibre, wird am 7.6.2023 das Juan d´Arienzo Orchestra bei uns auftreten.

Wir wünschen Euch ein gutes 2023 – unter dem Motto: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es .“ (Erich Kästner)

 

(Aktualisiert am 03. Januar 2023)

Außerordentliche Mitgliederversammlung

SAVE THE DATE!

Der Vorstand des TangoLibre lädt zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung ein.

Alle Mitglieder erhalten schriftlich eine persönliche Einladung mit den Tagesordnungspunkten und Unterlagen. Anträge müssen dem Vorstand spätestens bis zum 15. Januar 2023 schriftlich (postalisch oder per E-Mail) vorliegen.

Der Gesamtvorstand freut sich auf ein zahlreiches Erscheinen der Mitglieder.

(Aktualisiert am 10. Januar 2023)

Say goodbye to „el Sol“ …

(Verena Lippert)

Am 25. November verabschiedeten wir gebührend unsere „el Sol.

Sie war Heimat für unsere Vereins-Milonga von April 2014 bis Februar 2020. Wir hatten bei den Linedancern eine angemessene, verrauchte Hinterhof-Location, die ziemlich schnell am Charme unserer Gebhardtshalle anknüpfte, gefunden. Es war der Zufall, der im Rahmen der „KonsTanzt“-Runde in einer Pause, Tangotänzer:innen in das zweite Stockwerk oberhalb des „Akropolis“ zu den Linedancern hat schnuppern lassen: da war er, UNSER neue Raum!

Der Vereinsvorstand um Brigitte Cloot besiegelte schnell den Vertrag mit Werner und Marianne, unsere treuen Wirte und Bewunderer hinter der Theke. Eingefleischte Linedancer trafen nun ab sofort auf den leidenschaftlichen Tango Argentino.

Namensgeber und Spender des Schildes war Thomas Langendörfer. Milonga-Atmosphäre mit allen Ritualen hauchte Verena Lippert anfangs als regelmäßige Gastgeberin ein. Um Musikqualität zu verbessern, gründete sie kurze Zeit später zusammen mit Peter Wenger den „DJ Stammtisch“.

Manchmal endet eine Geschichte ganz abrupt. Am Freitagabend, den 25.11. ab 20:30 Uhr, ließen wir die Seele kurzzeitig wieder aufleben. Und Viele kamen.

 

(Aktualisiert am 15. November 2022)

Die nächste Flasche Champagner – viertausendster (!) Gast kommt aus Zürich!

Mittlerweile hat die Vorfreude auf den nächsten Überraschungsgast im „La Costura“-Team um Michèle schon fast etwas Rituelles. Mit Öffnung der Kasse stieg ein weiteres Mal die Spannung, wen es wohl diesmal „erwischen“ würde.

Bereits kurz nach 21:00 Uhr stand er fest – der 4000ste Besucher der „La Costura“ (an diesem Abend mit DJ Rafael Mendaro). Heinz aus Zürich – und es war außerdem sein erster Besuch auf unserer beliebten Milonga in Kreuzlingen im „Kult-X“.

Die „La Costura“ hat sich zwischenzeitlich als feste wöchentliche Veranstaltung in der hiesigen Tangoszene etabliert und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Milonga wird regelmäßig von durchschnittlich 80 tangobegeisterten Milongueras und Milongueros besucht. Vor fast genau einem Jahr durfte der TangoLibre an dieser Stelle bereits den 1000sten Gast begrüßen. Neben den eigenen Vereins-DJs legen in 5 bis 6-wöchigem Abstand auch namhafte DJs aus der nationalen und internationalen Tango DJ-Szene auf.

(Aktualisiert am 22. Oktober 2022)

Ein rauschendes 3-Tage-Tango-Wochenende des TangoLibre

Vom 23. – 25. September bieten wir ein Tango-Wochende für alle Milongueras und Milongueros an!

Mit dem international bekannten Kult-DJ Jonas Maria Joma geht es am Freitag abend auf der „La Costura“ in Kreuzlingen los. Davor gibt es aber bereits schon einen Workshop mit Melina & Detlef zum Thema „Gehen in der Umarmung“.

Der Samstag mit Workshops und Seminaren ist dann ausschließlich Melina Sedò & Detlef Engel vorbehalten.

Am Sonntag gibt’s dann nochmal die Möglichkeit mit den Beiden in weiteren Workshops und Seminaren seine Tanzfähigkeiten zu unterschiedlichen Themen zu verbessern und auszubauen.

Melina wird zum Abschluss am Sonntag als DJane auf der „Wolkensteinmilonga“ auflegen.

Infos und Online-Anmeldung zu den Workshops und Seminaren unter: https://www.tangolibre.de/7455-2/

(Aktualisiert am 05. September 2022)

Und schon wieder gab es eine Flasche  Champagner – dreitausendster (!) Gast kommt diesmal aus Konstanz!

Und wieder war es spannend, als das „La Costura“-Team um Michèle Berndt, am 29. Juli die eintreffenden Gäste zählten. Vermutet wurde, dass der oder die Glückliche, wenn überhaupt, dann erst sehr spät am Abend eintreffen wüde.

Bereits um 21:30 Uhr jedoch war die Veranstaltung, auf der diesmal Michael Machill als DJ auflegte, schon mit über 80 Gästen überraschend gut besucht.

So durfte das Team also den 3000sten Gast begrüßen – relativ kurz nach der letzten runden Gästezahl (2000).  Sehr zur Überraschung der Tänzerin Simone aus Konstanz und auf jeden Fall zur Freude der wieder zahlreichen Besucher:innen auf der Milonga.

Die „La Costura“ hat sich zwischenzeitlich als feste wöchentliche Veranstaltung in der hiesigen Tangoszene etabliert und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Milonga wird regelmäßig von durchschnittlich 80 tangobegeisterten Milongueras und Milongueros besucht. Neben den eigenen Vereins-DJs legen in 5 bis 6-wöchigem Abstand auch namhafte DJs von außerhalb auf.

(Aktualisiert am 31. Juli 2022)

Mitgliederversammlung des TangoLibre,

am 19. Juli trafen sich die Mitglieder im Kult-X zur diesjährigen Jahreshauptversammlung.

Auf der Agenda standen u. a. eine Satzungsänderung und die Neubesetzung einiger Ämter (Beiräte und Finanzen).

Zur Freude der Anwesenden Mitglieder und der Vorsitzenden Karin Kuchenbecker und Michael Machill konnte das Amt der Kassiererin mit Ingrid Hügel neu besetzt werden. Ebenso fand sich mit Martina Brown eine neue Beirätin. Wir gratulieren zur Wahl und freuen und auf die zukünftige Zusammenarbeit. Herzlich Willkommen!

Den neu formierten Vorstand seht ihr hier: https://www.tangolibre.de/gesamtvorstand/

Der Vorstand des TangoLibre e. V.
Michael Machill

(Aktualisiert am 31. Juli 2022)

Wieder gab es eine Flasche  Champagner – zweitausendster Gast kommt aus Bischofszell in der Schweiz!

Spannend war es wieder, als das Team der „La Costura“ um Michael Machill, den 1. Vorsitzenden, am 06. Mai die eintreffenden Gäste zählten.

Bereits auf der 8. Freitagsmilonga des TangoLibre nach der Coronapause Anfang 2022 durfte das Team den 2000sten Gast begrüßen. Sehr zur Überraschung der Tänzerin aus Bischofszell in der Schweiz und zur Freude der wieder zahlreichen Besucher:innen auf der Milonga (DJ Stefan Eggert).

Die „La Costura“ hat sich zwischenzeitlich als feste wöchentliche Veranstaltung in der hiesigen Tangoszene etabliert und erfreut sich großer Beliebtheit. Die Milonga wird regelmäßig von bis zu 80 tangobegeisterten Milongueras und Milongueros besucht. Neben den eigenen Vereins-DJs legen in 5 bis 6-wöchigem Abstand auch namhafte DJs von außerhalb auf.

(aktualisiert am 23.05.2022)

Ihr Lieben,

das neue Jahr hat für uns im TangoLibre erwartungsgemäß so begonnen, wie das Jahr 2021 endete: mit einer Pause!

Es wäre unehrlich zu sagen, dass die vergangenen letzen beiden Jahre nicht spurlos an uns vorübergegangen sind. Nach fast zwei Jahren Coronagedöns sind auch wir etwas pandemiemüde und die sich ständig ändernden Regelungen und Anpassungen und Absagen bereits organisierter Veranstaltungen waren für uns zunehmend mühselig. Wir haben aber zwischenzeitlich genügend Routine und eine gesunde Portion Gelassenheit, um auch für die nächsten Zeit Veranstaltungen (mit Auflagen) zu organisieren und anzukündigen – oder „einfach“ eben wieder abzusagen. Immer mit der Hoffnung verbunden: irgenwann wird das mal aufhören!

Umso mehr freuen wir uns, seit dem Februar mit unseren Kursen weitermachen zu dürfen! Annette & Thomas sowie Lorena & Daniel starteten bereits und freuen sich auf euch. Die neuen Kurstermine sind hier veröffentlicht.

Und endlich: am 11. März starten wir wieder mit unserer beliebten Milonga „La Costura“ im Kult-X in Kreuzlingen. Für dieses Jahr haben wir außerdem weitere schöne Veranstaltungen und Workshops geplant. Jedoch – ihr ahnt es schon – natürlich nur, wenn es die jeweils gültigen gesetzlichen Rahmenbedingungen zulassen. 🙂

Die Zeichen stehen aber sehr gut, in der Schweiz / Kanton Thurgau benötigt es keine Nachweise mehr und in Konstanz / Baden-Württemberg braucht’s nur noch 2G. Dennoch vertrauen wir auf eure Verantwortung und Vernunft und gehen davon aus, dass wir euch nicht nur in Tanzfreude sondern auch gesund und ohne Krankheitssymptome auf unseren Veranstaltungen begrüssen dürfen.

Wir freuen uns auf euch – im Tanz und in der Begegnung – schön, dass es wieder losgeht!

Der Vorstand des TangoLibre e. V.

(Aktualisiert am 21. Februar 2022)

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung und der Verschärfung der Corona-Massnahmen im Kanton Thurgau / Schweiz bis Ende März, hat der Vorstand des TangoLibre beschlossen, weiterhin mit der Freitagsmilonga zu pausieren und mindestens bis Ende Februar 2022 mit einem  Neustart zu warten. Anfang  März soll, wenn die Umstände es zulassen werden, dann endlich wieder auf der „La Costura“ getanzt werden.

💖 Wir bedanken uns von Herzen bei Allen, die zum Gelingen unserer „La Costura“ beitragen und wir freuen uns, sobald die Situation es wieder zulässt, euch in der nächsten Tanda zu begegnen. 💃🏾🕺🏻

Bis dahin hoffen wir, ihr habt, wie die kleine Maus Frederick, viel Musik, Farben, Begegnungen und Glück gesammelt, die Euch in der Pause nähren.

Von Herzen und gebt aufeinander acht,

Euer TangoLibre  💋💋💋

(Aktualisiert am 29. Januar 2022)

Wir  trauern um Anton Ganser

Fassungslos müssen wir begreifen, dass er unvermittelt aus unserer Mitte gerissen wurde. Er war uns ein lieber Freund. Seine unverkennbare Herzlichkeit, sein trefflicher Humor, seine Musikalität werden uns sehr fehlen.

Dankbar für die Zeit, die wir mit ihm verbringen durften, gilt unser Mitgefühl Sanija, seiner Familie und Angehörigen.

Wir vermissen dich.

Eintausendsten Gast mit einer Flasche Champagner überrascht!

Am 8. Oktober war es soweit: den 1000sten Gast seit Neustart der Vereinsmilonga am 2. Juli 2021 durfte der Vorsitzende des TangoLibre e. V., Michael Machill, am vergangenen Freitag in den wunderschönen Räumlichkeiten des „Kult-X“ begrüßen. „Eine kleine Erfolgsgeschichte, konnten wir doch nach der langen Corona-Pause überhaupt nicht abschätzen, wie es um die Tangoszene im Bodenseekreis steht!“ Viele Tanzschulen mussten schließen und auch der Verein durfte während dieser Zeit keinen Unterricht anbieten.

Gute Umstände und eine kräftige Portion Optimismus haben letztlich dazu geführt, dass sich mit der „La Costura“ in Kreuzlingen eine neue Milonga etabliert hat, die sich weit über die Grenzen von Konstanz und Kreuzlingen hinaus großer Beliebtheit erfreut. „Es war die richtige Entscheidung, trotz der großen Ungewissheit, bereits in der Coronazeit an der Planung und Organisation festzuhalten und für die erste Milonga alle Weichen auf Go! zu stellen. Wir standen in den Startlöchern!“ resümiert Michael Machill.

Somit war die „La Costura“ eine der ersten Milongas in der Schweiz, die ihre Pforten für die Milongueras und Milongueros aus nah und fern öffnete. „Dass alle Tanzveranstaltungen im angrenzenden Baden-Württemberg noch verboten waren, verhalf sicher auch zum Erfolg gleich zu Beginn.“ sagt der 1. Vorsitzende und verweist dabei auf die maßvollen Regelungen des Thurgau.

Michael Machill schätzt vor allem die gute Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen des „Kult-X“: „Bei aller Anstrengung und den seinerzeit vielen gesetzlichen Unwägbarkeiten hat es trotzdem riesigen Spass gemacht, eine neue Veranstaltung zu kreieren, welche zwischenzeitlich Besucher:innen der Tangoszenen aus Bern, Basel, Zürich, Luzern, Schaffhausen, Bregenz, Stuttgart oder München, um nur ein paar zu nennen, anzieht. Wir haben hier einen Ort geschaffen, an dem sich Tangotänzer:innen in der Umarmung, dem Tanz und der wundervollen Musik begegnen können!“

Ein ehrenamtliches Team aus Vereinsmitgliedern und begeisterten freiwilligen Helfer:innen kümmert sich jede Woche um den Auf- und Abbau, die Dekoration, die Eintrittskasse und das Bereitstellen von Getränken. „Unsere Besucher:innen sollen sich Willkommen fühlen. Uns ist es wichtig, alle Gäste und Vereinsmitglieder persönlich zu begrüßen. Es ist wie eine große Familie, in der alle der gleichen Sucht nachgehen.“ grinst Michael Machill.

Mit dem überragenden Votum der Kreuzlinger:innen für das „Kult-X“ am 26. September hat der TangoLibre für die nächsten Jahre nun eine sichere Homebase für seine wöchentliche Milonga.

Der Name „La Costura“ kommt aus dem Spanischen und verweist auf die Geschichte des Gebäudes – die Firma „Schiesser“. Er bedeutet so viel wie „die Naht“, „die Näherei“ und wurde von den Vereinsmitgliedern während des Lockdowns in einer gemeinsamen Abstimmung ausgewählt.

(aktualisiert am 19. Oktober 2021)

Du benötigst einen Test mit Zertifikat?

Wer sich testen lassen möchte findet rechts (Verlinkung) weitere Informationen zu Testzentren in Konstanz und Kreuzlingen.

In beiden Fällen ist das Testen seit dem 11.10.2021 nur noch bedingt kostenlos. Für den Einlass auf unsere Veranstaltungen ist zwingend ein Test mit Zertifikat erforderlich. In Baden-Württemberg ist ausschließlich nur noch ein PCR-Test gültig.

(aktualisiert am 11.10.2021)

Kratzt euch das Moos von den Tanzschuhen!

Seit dem 23. Juni 2021, 15:00 Uhr ist es amtlich: in der Schweiz dürfen wir wieder auf Milongas tanzen! Ohne Maske und mit COVID19-Zertifikat. Somit steht dem Start unserer „La Costura“ am 2. Juli im Kult-X nichts mehr im Wege. Wir hoffen, dass bis dahin alle Handwerksarbeiten und restliche Vorbereitungen abgeschlossen sind.

Die Bestimmungen in der Schweiz erlauben also wieder Paartanz und Milongas ohne Einschränkungen. Tanzlokale und Discotheken dürfen wieder öffnen. Erforderlich hierfür ist ein COVID19-Zertifikat. In Deutschland sind Tanzveranstaltungen noch nicht erlaubt. Unsere Freitags-Kurse mit Annette & Thomas in Kreuzlingen (Rudolf-Steiner-Schule) und die Mittwochs-Kurse mit Lorena & Daniel in Konstanz (ESV) sind gestartet!

Was ist ein COVID19-Zertifikat? Es ist ein mit den persönlichen Daten versehener Nachweis, welcher entweder eine Impfung, eine Genesung oder einen negativen PCR- oder Schnelltest bestätigt (sog. 3G). Dieser muß elektronisch (App) oder in Papierform vorgelegt werden.

Wichtig für die Wiedereinreise nach Deutschland:

Das RKI hat zuletzt die Schweizer Kantone Bern und Thurgau aus seiner Liste der Risikogebiete gestrichen. Quelle: >>

=> Schutz- und Hygienekonzept des TangoLibre e. V.


(aktualisiert am 30. Juni 2021)

Unterricht mit Murat Erdemsel!

 

Wir sind stolz und überglücklich, zusammen mit Murat Erdemsel, einem international rennomierten Tänzer und Lehrer, ab Juli 2021 in einer Kooperation unser Kurs- und Seminarangebot zu erweitern. Zusätzlich besteht die Möglichkeit von Einzelunterricht. Alle Infos zu ihm und den neuen Kursangeboten findest du hier und hier.


(aktualisiert am 23. Juni 2021)

Mitgliedsschreiben und Gewinnspiel

Liebe Mitglieder des TangoLibre,

schwierige Zeiten erfordern besondere Maßnahmen.

Aber: das wichtigste ist, dass wir in dieser aufwühlenden Zeit weiterhin das leben, was vor der Pandemie selbstverständlich war und eine Errungenschaft unserer Gesellschaft darstellt: uns angstfrei zu begegnen! Und wir gerade jetzt in Toleranz und Sensibilität miteinander sind. Das macht uns aus. Und wir besonders sorgfältig in dieser Zeit unsere Gedanken formulieren. Und diese neue Verletzlichkeit, die die Pandemie mit sich bringt, uns stärkt, uns authentisch zu begegnen. So, wie wir alle in dieser Zeit auch erleben, dass uns deutlich wird, was uns wirklich wichtig ist.

Und von vielen bekamen wir im letzten Jahr die Nachricht, dass der Tango Argentino dazugehört. Und das ist wunderbar. Mit den Worten von Albert Einstein:

„Gib das was dir wichtig ist, nicht auf, nur weil es nicht einfach ist.“

In den nächsten Tagen erhaltet ihr von uns einen persönlichen Brief. Nebst einem Neujahrsgruß bitten wir euch darin, eure Mitgliedsdaten zu kontrollieren. Das ist notwendig, weil wir Ende des letzten Jahres auf eine neue Vereinssoftware umgestellt haben und unsere Datenbank für die Zukunft gerne aktuell halten möchten.

Wir bitten euch also, eure Daten zu überprüfen und uns in jedem Fall den Bogen (Seite 3) per Post oder E-Mail bis spätestens 13. Februar 2021 zurückzusenden. Es ist gleichzeitig der Einsendeschluss und eure Teilnahmebestätigung für unser Gewinnspiel. Unter allen eingesendeten Kontaktbögen verlosen wir 10 attraktive Preise:

1. Preis:

Einzelunterricht für ein Paar / zwei Personen (Dauer ca. 90 Minuten)

2. Preis:

Gutschein für 1 Paar Tanzschuhe von „Tanzschuhe-Konstanz“ im Wert von 140.- EUR

3. Preis:

2 x je 1 Kursgutschein im Wert von 50.- EUR für einen unserer TangoLibre-Kurse (Mi. / Fr.)

4. Preis:

3 x je ein Jahresabo der Tangozeitschrift „Tangodanza“

5. Preis:

3 x je eine beitragsfreie Jahresmitgliedschaft im Verein

Die Ziehung und die Nennung der Gewinner:innen werden wir hier auf unserer Homepage bekanntgeben. Alle Gewinner:innen werden außerdem per E-Mail benachrichtigt..

Einsendeschluss ist der 13.02.21 (Poststempel bzw. E-Mail-Absendedatum). Teilnahmeberechtigt sind alle, welche zum Zeitpunkt der Ziehung ordentliches Mitglied des TangoLibre sind. Ausgenommen von der Verlosung sind alle Mitglieder des Vorstandes einschl. Beirät:innen und alle Übungsleiter:innen bzw. Tanzlehrer:innen, welche für den Verein tätig sind. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir freuen uns auf eure Rückmeldungen und wünschen euch bei der Verlosung viel Glück!!!

Der Gesamtvorstand

(aktualisiert am 25. Januar 2021)

Liebe Vereinsmitglieder des TangoLibre e. V.,
liebe Unterstützer:innen,
liebe Tangueras und Tangueros,

was für ein ein Jahr, dieses 2020!

Der Moment im Sommer, als die Nachrichten berichteten: „Die Pariser dürfen nun wieder Fahrrad fahren!“ und wir sehr kurz wieder Tanzen konnten – in der Schweiz mehr als in Deutschland. Einige von uns, die Corona hatten und zum Glück wieder genesen sind und die vielen Menschen, die daran starben oder Folgeschäden davon tragen. All die Kinder, Frauen und Männer, die von mehr Armut, Gewalt, Not und Tod bedroht sind. Dieses 2020, welches neben Corona soviel Umbruch und Herausforderungen mit sich brachte.

Wir hoffen auf ein Wiederauferstehen nach der Pandemie. In den goldenen 20er Jahren des letzten Jahrhunderts blühte nach der spanischen Grippe die Kultur, die Kunst und die Wissenschaft auf. Und, es wurde getanzt … aber sowas von!

Wir hoffen auf eine Zeit nach der Pandemie, in der wir uns angstfrei, offen und liebevoll begegnen dürfen. Und miteinander wachsen dürfen. Und uns im Tango, in den Umarmungen und mit der Musik wieder spüren können.

Natürlich werden wir auch in 2021 die Hände nicht in den Schoss legen. Viele neue Ideen und Vorhaben wollen umgesetzt werden. Alle Vereinsmitglieder erhalten hierzu weitere Informationen in einem Vereinsschreiben.

Wir möchten euch allen danken, die sich ehrenamtlich weiterhin engagiert haben für den TangoLibre, hinter und vor den Kulissen. Die trotz allem weitergemacht haben, die in schwierigen Momenten Worte und Gesten der Verbundenheit schenkten, persönlich oder in einer der vielen Mails. Und euch allen, die ihr den Tango Argentino weiter im Herzen tragt.

„All we have is now!“

Geniesst diesen Moment, und den nächsten und jetzt! Sammelt Kraft und bleibt zuversichtlich!

In diesem Sinne wünschen wir euch von Herzen ein gutes neues Jahr und freuen uns auf euch in 2021.

Der Gesamtvorstand des TangoLibre e. V.
Michael Machil
1. Vorstand

(aktualisiert am  2. Januar 2021,  17:30 Uhr)

Der Vorhang bleibt noch zu – wir wagen
dennoch einen kleinen Blick dahinter …

Advent. Ankunft. Die Kinder warten auf das Christkind zu Weihnachten. Wir warten auf die Ankunft eines Silberstreifs am Horizont, dass die Tage wieder heller und länger werden.

Dieses Jahr warten wir auch alle auf die Ankunft besserer Zeiten, auf ein Ende der Pandemie, auf ein Leben mit Milongas, mit Umarmungen und der Musik – mit Euch.

Der TangoLibre macht Pause bis Ende 2020. Pause bedeutet, dass wir keine Kurse, Practicas oder Milongas veranstalten. Dennoch sind wir sehr aktiv und haben einiges für das Tangoleben in Konstanz und Kreuzlingen für Euch parat. Unter anderem einen musikalischen Adventskalender. Und ein Überraschungspaket wie wir 2021 bei hoffentlich guter Gesundheit alle wieder zusammen Tango tanzen werden.

Neben den vielen kleineren und größeren Projekten sowie kreativen Vorhaben, waren wir seit längerer Zeit auf der Suche nach einer Alternative für unsere freitägliche Milonga im „el Sol“.

Nach langer Suche und intensivem Netzwerken bot sich uns vor kurzem nun DIE Chance: Ab 2021 findet unsere Freitagsmilonga zukünftig in Kreuzlingen in der überregional tätigen Kultureinrichtung „Kult-X“ statt.

Für unsere neue Freitagsmilonga suchen wir noch einen Namen. Wir laden euch ein, Vorschläge an den Vorstand zu senden (vorstand@tangolibre.de)

Wir freuen uns als TangoLibre in der Grenzregion über Synergien, neue Impulse und viele Vorteile für die Tangoszene.

Fühlt euch herzlich umarmt, wir hoffen, euch bald wieder zu sehen. Gebt auf euch acht und bleibt zuversichtlich.

Mit den besten Grüßen,
im Namen des Gesamtvorstandes

Michael, Peter, Mandy, Inés, Christine, Simone, Georg, Jörg und Matthias

Michael Machill
1. Vorstand

(aktualisiert am 7. Dezember 2020, 21:00 Uhr)

Julia, der TangoLibre und das große Ganze

Julia Feuerbaum hat in den letzten Jahren neben ihren eigenen Aktivitäten immer wieder Kurse, Workshops und Marketingaufgaben für den TangoLibre übernommen.

Inzwischen ist aber ihr eigenes Kursangebot in Kreuzlingen und Karlsruhe so arbeitsintensiv geworden, dass sie bis auf Weiteres nicht für den Tangolibre aktiv sein kann.

Auch wenn sie nun nicht mehr in unserer Lehrerliste steht: wir freuen uns sehr, dass Julia fester Bestandteil unserer Tangoszene ist und dass wir weiterhin gut zusammenarbeiten werden.

Danke Julia, für alles, was Du für den Tangolibre getan hast.

Der Vorhang fällt – kurze Pause!

 

Liebe Vereinsmitglieder,
liebe Unterstützer:innen des TangoLibre e. V.,
liebe Tangueras und Tangueros in Konstanz und Umgebung,

wir vermissen euch – auf den Milongas, den Begegnungen in der Umarmung und der Musik.

Wir hoffen, es geht euch weiterhin und den Umständen entsprechend gut in dieser mittlerweile anstrengenden Zeit. 2020 war und ist nicht wirklich das Jahr des Tangos.

Der Gesamtvorstand hat in seiner letzten Sitzung am Freitag, 30.10.2020, einstimmig beschlossen, alle Veranstaltungen und Kursangebote für dieses Jahr, also bis Ende 2020, ruhen zu lassen.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung sehen wir uns als TangoLibre mit in der Verantwortung, zur schnellstmöglichen Verbesserung der Situation beizutragen.

„Nichts tarnt sich so geschickt als Schwierigkeit wie eine Chance.“
(Karl Heinz Karius)

Es macht uns alle traurig aber wir hoffen, nächstes Jahr wieder durchstarten zu dürfen – mit neuen Ideen und in Begegnungen auf Kursen, Workshops, der Practica und hoffentlich auch wieder auf Milongas.

Die Homepage bleibt unsere wichtigste Kommunikationsplattform – schaut also immer wieder mal vorbei, sie wird ständig aktualisiert. Unter vorstand@tangolibre.de sind wir für euch da.

Fühlt euch herzlich umarmt, wir hoffen, euch bald wieder zu sehen. Gebt auf euch acht und bleibt zuversichtlich.

Mit den besten Grüßen,
im Namen des Gesamtvorstandes

Michael, Peter, Mandy, Inés, Christine, Simone, Georg, Jörg und Matthias

Michael Machill
1. Vorstand

(aktualisiert am 3. November 2020, 20:00 Uhr)